dtj-online: North Carolina: Wenn der Mörder kein Muslim ist…

Chapel-Hill-Shooting

Am Dienstagabend ist drei jungen Muslimen im US-Bundesstaat North Carolina in den Kopf geschossen worden. Obwohl der mutmaßliche Täter sich gestellt hat, verschweigt die Polizei vorerst das Motiv. Warum berichtet niemand darüber?

MEINUNG Und wieder einmal muss ich eine solche Nachricht über die sozialen Medien erfahren. Drei muslimischen Studenten ist am Dienstagabend in der Stadt Chapel Hill im Bundesstaat North Carolina in den Kopf geschossen worden. Ich suche sofort nach Nachrichten. Vergeblich. Die Medien haben noch nicht darüber berichtet. Ich erfahre es von muslimisch-amerikanischen Youtubern. Sie posteten Bilder der Opfer und schreiben darüber „Von Gott kommen wir und zu ihm kehren wir zurück“. Ich schaue mir die Fotos genauer an. Es sind zwei junge Frauen mit Kopftuch und ein junger Mann. Wahrscheinlich sogar jünger als ich. Auf den Fotos sieht man, wie eine der Frauen ihren Highschool-Abschluss in der Hand hält und in die Kamera strahlt. Auf dem anderen Foto tanzt sie auf ihrer eigenen Hochzeit. Ich schaue mir das Datum der Fotos an und mir läuft ein kalter Schauer den Rücken herunter. Beide Ende Dezember 2014 aufgenommen. Gerade als das Leben dieser jungen Menschen begonnen hatte, wurde es beendet....

Weiterlesen: dtj-online: North Carolina: Wenn der Mörder kein Muslim ist…