Tee in der Moschee

Vielen Menschen in Deutschland ist mittlerweile bekannt, dass jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit viele Moscheegemeinden in der ganzen Bundesrepublik zu einem "Tag der offenen Moschee" laden, damit unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger gemeinsam die Möglichkeit nutzen können, sich mal ein muslimisches Gotteshaus von innen anzuschaun. Basierend auf dieser Idee des freundschaftlichen und unbeschwerten gegenseitigen Kennenlernens veranstalten wir zusätzlich alle zwei Monate unseren "Tee in der Moschee".

altUnsere seit einigen Jahren immer mehr an Zulauf und Interesse findende Veranstaltung soll dabei für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Marburg und Umgebung die Möglichkeit bieten, unsere muslimische Gemeinde mit all ihren sozialen und gesellschaftlichen Aktivitäten sowie den Islam an sich besser kennen und verstehen zu lernen. Gerade in Marburg als Universitätsstadt spiegelt die Muslimische Gemeinde ein sehr farbenfrohes Bild der multikulturellen Herkunft unserer einzelnen Mitglieder wider. Marburgs einzige Moschee ist für viele Studenten, Arbeiter, Familien, Akademiker und Jugendliche ein Ort gemeinsamer religiöser Identität, kommen sie nun aus Marokko, Tunesien, Ägypten, Palästina, Syrien, der Türkei, Pakistan, Indonesien oder auch einfach aus Deutschland selbst.

An einem gemütlichen Sonntag-Nachmittag in jedem zweiten Monat bieten wir nun bei unserem"Tee in der Moschee" unseren stets willkommenen Gästen ein umfangreiches und interessantes Programm. Dabei möchten wir bei Kaffee, Tee, selbstgebackenem Kuchen, Gebäck und anderen teils orientalischen Köstlichkeiten gleichzeitig die Möglichkeit bieten, auf individuelle Fragen bezüglich des Islam oder andere Interessen näher einzugehen.

Am Anfang gibt es zur Einführung meist einen kleinen Vortrag zur Einstimmung, eine kurze Einführung in die Geschichte der Marburger Moschee und die Vorstellung unserer Gemeinde. Oft bietet sich auch das Zuschauen bei einem rituellen Gemeinschaftsgebet. Anschließend möchten wir in einem gemütlichen Sitzkreis die Möglichkeit bieten, alle offenen Fragen zu klären und auf individuelle Interessen näher einzugehen.

Seit einiger Zeit dürfen wir uns über sehr viele Interessenten freuen, welche unsere Einladung gerne nutzen, um den familiären Sonntagsausflug mit einem Besuch bei uns zu verbinden oder um einfach gemeinsam mit Freunden aus erster Hand zu erfahren, wie die muslimischen Mitbürger in Marburg ihren Alltag gestalten. "Nicht über uns, sondern mit uns reden!" ist das Motto der Veranstaltung, die einem formlosen und unkomplizierten gegenseitigen Kennenlernen untereinander dienen soll. Wir hoffen dadualtrch einen wichtigen Beitrag zum kulturellen und religiösen Verständnis im Raum Marburg, aber auch in Deutschland beitragen zu können.

Der Öffentlichkeitsarbeit kommt in unserer jungen, dynamischen Gemeinde eine große Bedeutung zu, da sich das Selbstverständnis muslimischer Migranten und Studenten, ein Teil der deutschen Gesellschaft zu sein und damit mehr soziale Verantwortung zu übernehmen, zunehmend in ganz Deutschland etabliert hat in den letzten Jahrzehnten

Wir freuen uns auf alle Besucher, denn nur durch gegenseitiges Kennenlernen kann man sich auch verstehen lernen, Vorurteile abbauen und aus erster Hand erfahren, was der Islam wirklich ist, dass viele sozialen und politischen Schwierigkeiten eher kulturell als religiös bedingt sind und wie das Leben der Muslime hier in Marburg aussieht.

Seien Sie also herzlich willkommen, um Sich ein eigenes Bild von der Vielfalt und der Gastfreundschaft des Islam und unserer Moschee machen zu können.

Herzlich Willkommen & ahlan wa sahlan !!!